Was ist Schaummittel Logistik?

Schaum ist neben Wasser ein gängiges Löschmittel der Feuerwehr. Werden an der Einsatzstelle große Mengen Schaummittel benötigt, kommen wir zum Einsatz. Wir berechnen und koordinieren den Schaummittelverbrauch, bringen spezielle technischen Gerätschaften zu Einsatzstelle und betreuen diese bei Ihrem Einsatz. Mehr erfahren

Wer wird alarmiert?

Die Schaum Logistik Sonderkomponente der Feuerwehr Köln besteht aus der Löschgruppe Wahn-Heide-Lind, unserem Anhänger Schaum Logistik und einem Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter „Schaum“ der Berufsfeuerwehr. Dieses ist auf der Feuerwache 5 in Weidenpesch stationiert und rückt von dort zur Einsatzstelle aus. Mehr erfahren

Welche Geräte werden genutzt?

Zur Ausstattung gehören zwei fortschrittliche FlexiFoam Systeme. Diese sind in der Lage Mittel- bzw. Leichtschaum jeweils von bis zu 160 Kubikmeter pro Minute zu generieren. Das Schaummittel wird über eine Fire-Dos Anlage bei einem Volumenstrom von bis zu 2500 Liter pro Minute in das Löschwasser zugemischt. Mehr erfahren

„Wer nichts für andere tut, der tut nichts für sich."

Die Sonderaufgabe Schaum Logistik erfordert ein hohes Maß an Flexibilität. Zum Zeitpunkt unserer Alarmierung ist die Einsatzstelle meist bereits in einem fortgeschrittenen Zustand und der Abrollbehälter Schaum kann somit nur noch am äußersten Rand abgesetzt werden. Dort mischen wir mit unserer Fire-Dos Anlage das Schaummittel in das Löschwasser. Reichen die 6000 Liter Schaummittel einmal nicht aus, so wird am Rande der Einsatzstelle ohne größere Herausforderung weiteres Schaummittel angeliefert.

Die FlexiFoam Systeme können liegend in Räumen, von Mauervorsprüngen oder montiert auf Drehleitern zum Einsatz kommen. Brandrauch stört die Produktion von Schaum nicht, da Frischluft über lange Luftröhren zugeführt wird. Ein elektrischer Lüfter steht uns hierzu zur Verfügung. Ein wichtiger Aspekt der Arbeit ist die Berechnung der Abgabemengen und Koordination des Schaummittelnachschubes. Wir behalten dies betreffend alles im Blick und sorgen für eine gute Betreuung der Technik vor Ort. Das System hat sich bereits seit Einführung bei mehreren Großbränden bewährt. Das Einsatzkonzept unterliegt dennoch je nach Erfahrungen stetigen Verbesserungen und Weiterentwicklungen.

Platzhalter für ein passendes Bild
Platzhalter für ein passendes Bild
Platzhalter für ein passendes Bild